Windows 7 Wecker nutzen – ohne Zusatzsoftware!

Wenn Sie den ganzen Tag an einem Computer arbeiten, vergessen Sie vielleicht ab und zu aufzustehen und sich zu dehnen. Um zu vermeiden, dass Ihr Hals sich verklemmt und Ihre Augen aus dem Fenster fallen, können Sie einen Wecker stellen, um sich daran zu erinnern, ab und zu aufzustehen.

Windows Taskplaner verwenden:

Es gibt alle Arten von Tools von Drittanbietern, mit denen Sie Erinnerungen für sich selbst erstellen können, aber Sie können auch den in Windows integrierten Taskplaner verwenden.

Um den Taskplaner zu öffnen, öffnen Sie das Startmenü und geben Sie „Taskplaner“ (ohne Anführungszeichen) in das Suchfeld ein. Drücken Sie die Eingabetaste, wenn der Taskplaner in den Ergebnissen markiert ist, oder klicken Sie darauf.

  • Klicken Sie im Aufgabenplaner auf „Aufgabe erstellen“ im Bereich Aktionen auf der rechten Seite.
  • Das Dialogfeld Create Task wird angezeigt. Geben Sie auf der Registerkarte „Allgemein“ einen Namen für die Aufgabe ein.
  • Zuerst werden wir einen Auslöser schaffen, um etwas zu bewirken, das uns alarmiert. Klicken Sie auf die Registerkarte „Auslöser“ und dann auf „Neu“ am unteren Rand der Registerkarte.
  • Das Dialogfeld „Neuer Auslöser“ wird angezeigt.
  • Wählen Sie zunächst aus, wann die Aufgabe gestartet werden soll.
  • Wir werden einen Zeitplan festlegen, der uns jede Stunde während unseres Arbeitstages benachrichtigt, also wählen wir In einem Zeitplan aus der Dropdown-Liste.
  • Sie können auch festlegen, dass Aufgaben zu bestimmten Zeiten beginnen, z. B. wenn der Computer hochfährt, wenn sich bestimmte Benutzer anmelden oder wenn der Arbeitsplatz gesperrt oder entsperrt wird.

 

Wecker für Arbeitspausen einrichten

Plan für den Wecker erstellen:

Im Feld Einstellungen definieren wir die Tage und die Startzeit für die Aufgabe. Um die Aufgabe so einzurichten, dass sie jeden Wochentag ausgelöst wird, wählen Sie Wöchentlich aus dem Satz von Auswahlknöpfen auf der linken Seite.

Wenn Sie dann von Montag bis Freitag arbeiten, aktivieren Sie die Kontrollkästchen für diese Tage und geben Sie 1 in das Eingabefeld Recur every ein. Ihr neu eingerichteter windows 7 wecker sorgt nun dafür, dass Sie, egal wie vertieft Sie in Ihre Arbeit sind, regelmäßige Pausen einhalten. Wenn Sie die Einstellungen so wie oben beschrieben vorgenommen haben, wird die Aufgabe jede Woche an jedem Wochentag ausgeführt.

Startpunkt der Aufgabe:

Wir müssen auch angeben, wann die Aufgabe zum ersten Mal jeden Tag ausgeführt werden soll. Wählen Sie dazu ein Startdatum aus dem Popup-Kalender Start und geben Sie eine Uhrzeit in das Eingabefeld Zeit ein. Sie können auch die Auf- und Ab-Pfeile im Zeitbearbeitungsfeld verwenden, um eine Zeit auszuwählen.

Aktivieren Sie im Abschnitt Erweiterte Einstellungen das Kontrollkästchen Aufgabe jedes Mal wiederholen und wählen Sie eine Uhrzeit aus der Dropdown-Liste. Wenn die gewünschte Zeit nicht aufgeführt ist, geben Sie die Zeit in einem Format ein, das dem Format der aktuellen Optionen entspricht. Wir haben „1 Stunde“ gewählt, aber wenn Sie alle zwei Stunden benachrichtigt werden möchten, geben Sie „2 Stunden“ (ohne die Anführungszeichen) in das Eingabefeld ein.

Standardmäßig wird die Aufgabe an einem ganzen Tag jede Stunde ausgeführt. Um die Aufgabe nur bis zum Ende des Arbeitstages wiederholt auszuführen, wählen Sie eine Option aus der Dropdown-Liste für die Dauer der Unterbrechung. Auch hier gilt: Wenn die gewünschte Option nicht verfügbar ist, geben Sie sie manuell ein. In unserem Fall wollten wir 8 Stunden angeben, was keine Option war. Also haben wir „8 Stunden“ (ohne die Anführungszeichen) in das Eingabefeld eingegeben.

Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Aktiviert unten im Dialogfeld Neuer Auslöser aktiviert ist, und klicken Sie auf OK.

Der neue Trigger wird in der Liste auf der Registerkarte Trigger angezeigt.

Aktion zum Auslösen der Aufgabe:

Nun müssen wir die Aktion auswählen, die bei jedem Auslösen der Aufgabe ausgeführt wird, um uns zu alarmieren. Klicken Sie auf die Registerkarte Aktionen und dann auf Neu am unteren Rand der Registerkarte.

Das Dialogfeld Neue Aktion wird angezeigt. Sie können wählen, ob Sie ein Programm starten, eine E-Mail senden oder eine Nachricht anzeigen möchten. Wir möchten, dass eine Nachricht auf dem Bildschirm angezeigt wird, deshalb wählen wir Anzeigen einer Nachricht aus der Dropdown-Liste Aktion. Geben Sie einen Titel für das Nachrichtenfenster ein, der in der Titelleiste des Dialogfensters angezeigt wird. Geben Sie dann eine Nachricht ein, die auf dem Dialogfenster angezeigt werden soll. Klicken Sie auf OK.

Die neue Aktion wird in der Liste auf der Registerkarte Aktionen angezeigt. Sie können mehrere Aktionen ausführen lassen, wenn eine Aufgabe ausgelöst wird, und Sie können die Pfeiltasten auf der rechten Seite verwenden, um die Reihenfolge festzulegen, in der sie ausgeführt werden.

So können Sie beispielsweise die Arbeitsplatzsperre beim Auslösen der Aufgabe automatisch aktivieren, was Sie zwingt, die Arbeit einzustellen. Wählen Sie dazu in der Dropdown-Liste Aktion die Option Programm starten.

  • Geben Sie die folgende Zeile in das Eingabefeld Programm/Skript ein: c:\windows\system32\rundll32.exe
  • Geben Sie dann die folgende Zeile in das Eingabefeld Add arguments ein: user32.dll, LockWorkStation
  • Klicken Sie auf OK.

Nachdem Sie alle Aktionen hinzugefügt haben, die bei Auslösung der Aufgabe ausgeführt werden sollen, klicken Sie auf OK.

Neuen Einstellungen testen:

Ihre neue Aufgabe sollte in der Liste in der Mitte des Dialogfelds Task-Scheduler angezeigt werden, wenn Sie auf Task-Scheduler-Bibliothek im linken Bereich klicken. Um die Aufgabe zu testen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Ausführen.

Unser Dialogfeld wird mit einer OK-Schaltfläche angezeigt, um es zu schließen. Das ist es, was wir jede Stunde sehen werden, um uns daran zu erinnern, von unserem Schreibtisch aufzustehen.

Um den Taskplaner zu schließen, wählen Sie Beenden aus dem Menü Datei.

Dieser Trick kann sehr nützlich sein, wenn Sie dazu neigen, stundenlang zu arbeiten, ohne aufzustehen. Es gibt jedoch einen Nachteil bei der Verwendung des Taskplaners. Es gibt keine Snooze-Funktion. Wenn Sie sehr stark an Ihrer Arbeit beteiligt sind, können Sie das Dialogfenster schließen oder sich sogar vom Sperrbildschirm aus wieder anmelden und weiterarbeiten, wobei Sie die Erinnerung an eine Pause ignorieren.